Master
Hochschule Mainz, Master Kommunikation im Raum

Master-Studiengang Kommunikation im Raum

Hochschule Mainz

Das 3-semestrige Vollzeitstudium Kommunikation im Raum M.A. richtet sich an Absolventen eines Bachelor- oder Diplomstudiums der Fachrichtungen Innenarchitektur, Architektur und Design, die ihre Kompetenzen themenspezifisch erweitern möchten. Kernthema der fachübergreifenden Entwurfs- und Realisierungsaufgaben ist eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem architektonischen Raum als Kommunikationsmedium. In kleinen Semestern werden die Studierenden von unserem interdisziplinären Lehrteam optimal gefördert. Der Mastergrad berechtigt nach zweijähriger Berufspraxis zum Kammereintrag als Innenarchitekt/in. Bewirb dich jetzt!

Bachelor

Vortragsabend – Lokalkolorit

Besitzen moderne und vor allem große Städte ein Lokalkolorit, haben sie eine eigene farbliche Identität? Um dieser Frage nachzugehen bereiste Prof. Markus Pretnar im Sommer 2015 in drei Monaten 22 europäische Städte in zehn Ländern auf einer Nord-Südachse und hat sie auf ihre farblichen Eigenschaften untersucht. Landschaften sind regional typisch gefärbt. Landschaftliche Farbigkeiten werden bestimmt durch die lokale Pflanzenwelt, geologische und klimatische Eigenheiten. Und ländliche Siedlungen geben häufig die Farbigkeiten der Landschaft, in denen sie liegen wieder, sie sind aus regionalen Materialien errichtet. Eine von vielen Bestimmungen des Heimatbegriffs bezieht sich darauf, dass Ort und Farbe im »Auge des Betrachters«, meist des Beheimateten, zu einer gefühlten Identität eines Ortes verschmelzen können. Die sogenannte Farbheimat, oder wie man früher sagte, das Lokalkolorit, bevor der Begriff zum Synonym für ein lokal-soziales Milieu umgewidmet wurde.

Mittels Panoramaaufnahmen an jeweils zwölf ausgewählten Messpunkten in jeder Stadt, die mit einer Software in Pixeldiagramme umgewandelt wurden, sollte das jeweilige »Lokalkolorit« aufgespürt werden.
Fazit: Die Städte ähneln sich größtenteils, unterscheiden sich aber in Details. Erkennbare gemeinsame Farbheimaten finden sich eher im Norden als im Süden.

Über seine Reise und Erfahrungen berichtete Prof. Markus Pretnar bei einem Vortragsabend im Zentrum Baukultur im Brückenzentrum am 20. Juni 2016. Weitere Themen und Vortragende des Abends: »Lokalkolorit und Landschaft« (Dipl. Ing. Hermann-Josef Ehrenberg), »Farbe« (Prof. Gerhard Meerwein), »Lokalkolorit auf der Bühne« (Susanne Müller-Staufen). Im Anschluss war Gelegenheit zu Gesprächen bei Wein und Brezeln.

Pfeil am Textende

Mehr entdecken