Master
Hochschule Mainz, Master Kommunikation im Raum

Master-Studiengang Kommunikation im Raum

Hochschule Mainz

Das 3-semestrige Vollzeitstudium Kommunikation im Raum M.A. richtet sich an Absolventen eines Bachelor- oder Diplomstudiums der Fachrichtungen Innenarchitektur, Architektur und Design, die ihre Kompetenzen themenspezifisch erweitern möchten. Kernthema der fachübergreifenden Entwurfs- und Realisierungsaufgaben ist eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem architektonischen Raum als Kommunikationsmedium. In kleinen Semestern werden die Studierenden von unserem interdisziplinären Lehrteam optimal gefördert. Der Mastergrad berechtigt nach zweijähriger Berufspraxis zum Kammereintrag als Innenarchitekt/in. Bewirb dich jetzt!

Bachelor

Farbe und Oberfläche

Betreuender

Prof. Markus Pretnar

Semester

Wintersemester 2019/20

Burst

Das Projekt beeinhaltete die Neugestaltung des Foyers für das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinlandpfalz. Die Idee des Konzept BURST war es die Treppe die im Foyer des Ministeriums in Mainz steht, als unfertiges Kunststück zu betrachten.

Studierende

Katrina Tober

Wie würde die Kunst im Raum weitergeführt werden?
Ausgangspunkt sind die Treppenstufen aber auch Elemente des Geländers die durch den Raum horizontal und vertikal auseinander fliegen und sich im Raum verteilen. Gleichzeitig weisen die einzelnen Elemente durch Ihre Anordnung Gäste auf die Treppe hin und auf den Aufstieg in den Rest des Gebäudes. Dies erzeugt ein spannendes und dynamisches Raumbild.
Die einzelnen Treppenelemente hängen von der Treppe ausgehend von der abgehängten Decke die derzeit im Foyer eingebaut ist. Einige der Elemente funktionieren als Leuchtelemente. Die Möbel im Wartebereich bleiben schlicht und bequem sodass der Fokus auf die Treppe liegen kann.

Weiterführende Links

foyer noir

Das Foyer des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz wird von Stützen im Wartebereich und einer Wendeltreppe geprägt, deren grüne Marmorstufen und das mit buntem Mosaik verzierte Geländer erhalten bleiben sollten.

Der Entwurf für die Neugestaltung ist von der Farbe schwarz geprägt. -Das monochrome Konzept löst den Raum in seiner Gestalt auf und setzt das mehrfarbige Mosaik an der Treppe in den Fokus. Unterstützt durch eine indirekte Beleuchtung im inneren Handlauf, wird diese zum Highlight des Raumes. Die Kombination aus verschiedenen Oberflächen und Glanzgraden erzeugt trotz der Einfarbigkeit Spannung und Dynamik.

Studierende

Felicitas Klemm

Pfeil am Textende

Mehr entdecken