Master

Master-Studiengang Kommunikation im Raum

Hochschule Mainz

Das 3-semestrige Vollzeitstudium Kommunikation im Raum M.A. richtet sich an Absolventen eines Bachelor- oder Diplomstudiums der Fachrichtungen Innenarchitektur, Architektur und Design, die ihre Kompetenzen themenspezifisch erweitern möchten. Kernthema der fachübergreifenden Entwurfs- und Realisierungsaufgaben ist eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem architektonischen Raum als Kommunikationsmedium. In kleinen Semestern werden die Studierenden von unserem interdisziplinären Lehrteam optimal gefördert. Der Mastergrad berechtigt nach zweijähriger Berufspraxis zum Kammereintrag als Innenarchitekt/in. Bewirb dich jetzt!

Bachelor

Entwurf Raum - Linked

Betreut von

Prof. Klaus Teltenkötter
Prof. Holger Reckter
Prof. Wolf Gutjahr

Semester

Wintersemester 2019/2020

Digitale Fertigung / Robolab

Sascha Urban, Ali Torabi

Bauleitung

Mathias Ewald

Interaktion

Benjamin Knichel

Raumklang

Hochschule für Musik &
Darstellende Kunst
Frankfurt

weiterführende Links
Hochschule Mainz, Linked, Kommunikation im Raum, Virtueller Raum
virtueller Interaktionsraum

LINKED am historischen Museum Frankfurt Interaktive Licht- und Klanginstallation für die Luminale 2020

Die Licht- und Klanginstallation LINKED schlägt eine Brücke zwischen der analogen und der virtuellen Welt. Individuum und Gesellschaft stehen sich gegenüber und kommunizieren miteinander über räumliche und zeitliche Grenzen hinweg. Die Kommunikation dieser Bewegungen und Vernetzungen erzeugt Energie, die durch LINKED visuell und klanglich erlebbar wird.

Hochschule Mainz, Linked, Kommunikation im Raum, Teamfoto
Teamfoto
Masterstudierende „Kommunikation im Raum“ Innenarchitektur

Jana Bald, Milena Brüggemann, Romina Fölsing, Haniye Hashemi, Nina Hattemer, Marlene Hundemer, Laura Jung, Henrieke Kayser, Katrin Lainka, Jacqueline Lang, Verena Lütkemeier, Lina Richel, Katharina Rudolf, Mario Schache, Arlette Schreier, Lea Schüll

Die Installation im Innen- und Außenraum des historischen Museums Frankfurt besteht aus zwei an einer Membran gespiegelten Teilen: eine offene Stabstruktur auf dem Museumsvorplatz und ein geschlossener Baukörper im Foyer des Museums, in dem Besucher*innen mit Hilfe einer VR-Brille eine virtuelle Welt betreten können. Vernetzung und Fremdsteuerung können so auf unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen wechselseitig erfahrbar gemacht werden.

Hochschule Mainz, Linked, Kommunikation im Raum, Außenansicht
Installation LINKED vor dem Historischen Museum Frankfurt

Auf dem Vorplatz können die Besucher*innen die Stabstruktur als leuchtendes Netzwerk aktivieren und mit der so erzeugten Energie spielerisch in Kontakt mit dem Besucher der virtuellen Welt im Innenraum treten.

Hochschule Mainz, Linked, Kommunikation im Raum, Katharina Lainka
haptische Lichtaktivierung
Produktion und Aufbau
Live-Event
Raumklang Masterstudierende Hochschule für Musik & Darstellende Kunst Frankfurt

Betreuer: Prof. Orm Finnendahl
Robin Wächtershäuser

Das Projekt Linked wurde unterstützt von:

Innovationsfond der Hochschule Mainz
Robolab Digitale Fertigung Hochschule Mainz

Pfeil am Textende

Mehr entdecken